Home
Aktuell Corona Virus
Sprechzeiten
Videosprechstunde
Unsere Maxime
Wir über uns
Nützliche Links
Leistungen Kassen
Leistungen Privat
Pneumokokkenimpfung
Impfempfehlungen
Gesundheitstipps
Interessante Links
Risikofaktoren
Hausbesuche
Kontakt
So finden Sie uns
Sitemap
Vorhofflimmern
Schilddrüse
Grippeschutzimpfung
Reiseimpfungen
Diabetes mellitus
Bewegung/Sport
Bluthochdruck
Diabetes Diagnose
Impressum

CORONAVIRUS 

 

Liebe Patienten,

möglicherweise steht uns eine in ihrer Gefährlichkeit nicht einzuschätzende weltübergreifende Erkrankungswelle ungeahnten Ausmasses bevor.

Es gibt derzeit keine Impfung dagegen, ist auch in den nächsten Monaten nicht zu erwarten.

Es gibt keine causale ( ursächliche ) Therapie.

Die Therapieplätze in den Münchner Krankenhäusern sind im Falle einer weiten Ausbreitung in keinster Weise ausreichend,

auch wenn die Politik etwas anderes behauptet.

Die Sterblichkeit an dieser Erkrankung liegt wohl mindestens bei

2 % (aktuell Italien), auch junge Erwachsene können am Lungenversagen sterben, Kinder wohl weniger gefährdet. Ältere mit chronischen Erkrankungen  sind sehr gefährdet.

Es ist eine Erkrankung, die über Tröpfchen (z.B. Niessen),oder über Körperkontakt oder möglicherweise über Stuhl übertragen wird.

Die Symptome können ganz fehlen ( Übertragung ist trotzdem möglich!!), in anderen Fällen Husten, Atemnot, Fieber, Durchfälle.

Die Symptome können einer echten Virusgrippe ähneln.

Schutzmassnahmen:

Kein Händeschütteln !!!! körperlichen Kontakt ausserhalb der Familie vermeiden

Meiden Sie Arztpraxen aus banalen Gründen

Sehr,sehr häufiges Händewaschen mit flüssiger Seife, aber auch spezielle desinfizierende Seifen (z.B.Sagrotan)

In unserer Praxis Händedesinfektion beim Betreten und Verlassen der Praxis

Hände desinfizieren (Apotheke nachfragen), zur Not geht auch 70% Spiritus (Spiritus 7 Teile u. 3 Teile Wasser)

Atemmasken PP2 oder PP3 können schützen.

Bei Kontakten zu Infizierten oder bei V.a.Coronavirusinfektion  bitte telefonisch in der Praxis anfragen, keinesfalls einfach unangemeldet in der Praxis erscheinen!!!!  Erst telefonieren mit dem Arzt!!!

Kontakt zu "vergrippten " Freunden oder Bekannten vermeiden.

Grössere Menschenansammlungen wenn möglich zwingend  zu vermeiden.

Flugzeuge, S-Bahnen, U- Bahnen wenn möglich vermeiden, eher mit dem eigenen Auto fahren, auch wenn Greta schimpft...

Influenza und Pneumokokkenimpfung nachholen, schützt vor Fehldiagnosen  und Quarantäne

Auf dem Stand der Dinge bleiben, nicht nur über die üblichen Medien, sondern auch direkt beim Robert Koch Institut: www.rki.de

Mögliche Übertrager sind Menschen, die in den letzten 3 Wochen in China ,Italien oder in Österreich waren oder Kontakt zu solchen Menschen hatten, aber prinzipiell jeder Andere, auch wenn er keinerlei Symptome zeigt

 

Wer Kontakt hat zu gesicherten Corona Virusträgern hat oder hatte oder in den o.g Gebieten in den letzten 3 Wochen war oder zu solchen Personen Kontakt hatte, die in solchen Gebieten waren (z.B. Skiurlaub in Südtirol), gilt als gefährdet.

Sollten bei o.g. Personenkreis sich folgende Symptome einstellen wie

-Fieber über 38 Grad Celcius

-Trockener Husten ohne Auswurf, Atemnot

-schweres Krankheitsgefühl ohne laufende Nase

sollte ein Abstrich auf Cronavirus durchgeführt werden.

 

Diese Diagnostik wird nicht !! in unserer Praxis durchgeführt !!

In diesem Fall setzen Sie sich bitte mit dem Ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der TelNr. 116117 in Verbindung. Dort wird über das weitere Vorgehen entschieden. Sehr lange Wartezeiten in der Warteschlange existieren derzeit! Dran bleiben!! Geduld haben!!

Das System ist häufig überlastet!

 

Patienten, die einen banalen grippalen Infekt haben und eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung benötigen, können diese auch ohne körperliche Untersuchung erhalten. In diesem Fall bitte telefonische Kontaktaufnahme unter Tel 089 713284.

Die Versicherungskarte muss allerdings eingelesen sein.

 

Wir haben die technischen Möglichkeiten zur Videosprechstunde, in der Arzt und Patient per Videokontakt kommunizieren können. Voraussetzung ist seitens des Patienten ein Computer mit Kamera und Micro, ein Smartphone oder Laptop, sowie eine Einverständniserklärung des Patienten.

Die Videosprechstunde findet nur nach Terminvereinbarung statt.

 

 



 

Top